Geschichte

Chronik der Thomas-Kirchengemeinde

Am 4.6.1960 erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Pfarrhaus, bzw. das neue Gemeindezentrum als Mittelpunkt des Gemeindelebens für die Orte Neudorf-Platendorf, Triangel, Neuhaus, Dannenbüttel, Westerbeck und Stüde. In Neudorf-Platendorf, ganz am Westrand des Bezirkes, wird die Kirche gebaut, "weil das Dorf die größte Einwohnerzahl im Gemeindebezirk habe". Ärger in den anderen Ortschaften. An eine Selbstständigmachung des Pfarrbezirkes Land/Ost (den es seit 1947 gab) der St. Nicolai-Gemeinde ist vorerst nicht gedacht.
Am 26. November 1962 erfolgte die Grundsteinlegung der Thomaskirche. Die neue Kirche bekommt den Namen Thomas, der vom ungläubigen Menschen zu einem Gläubigen wurde. Diese Geschichte aus dem Johannesevangelium ist sowohl in einem Tauf-Fenster als auch im Hänge-Kreuz über dem Altar dargestellt. Außerdem soll es in der St. Nicolai-Kirche vorzeiten einen Thomas-Altar gegeben haben.

32 Meter hoch ist der Kirchturm und er wird gekrönt von einem 80 Zentimeter hohen Turmhahn
 

27.Juni 1964. Der erste Pastor der jungen Gemeinde, Herr Helmut Haensch (links) erhält den Schlüssel zur Kirche aus der Hand des Herrn Landessuperintendenten   Peters. Im Anschluss an die Kaffeetafel spricht Superintendent Küllig "versöhnende" Worte an die Vertreter der zum Kirchspiel gehörenden Dörfer, die sich die Kirche in "ihrem" Gemeindeort gewünscht hatten.

 

27.05.1964. Blick in die Gemeinde bei der Kirchweihe

 

 

 Vor der Kirche

 

 

Posaunenchor

 Weihnachtsfeier

1964. Der Innenraum der neuen Thomas-Kirche
   

28.5.1964. Die Glocken werden eingeholt
   
2004. Die 40 Jahre alte Szene wird nachgestellt.

Am 1. Januar 1966 wurde die Thomas-Kirchengemeinde selbständig.
Am 28. Juli 1982 erfolgte die Grundsteinlegung des Gemeindezentrums der Thomas-Kirchengemeinde Neudorf-Platendorf im Ortsteil Westerbeck der Gemeinde Sassenburg. Seit 1994 bilden die Dörfer Dannenbüttel, Westerbeck, Stüde und Grußendorf die eigenständige Gemeinde Zum Guten Hirten Sassenburg.

1989 beginnt Frau Diakonin Ingrid Rahlmann ihre Arbeit in der Gemeinde, seit 2010 wird ihre halbe Stelle aus Spenden bezahlt. Auch die Pfarrsekretärin Frau Eva-Maria Borvitz gehört zum Urgestein der Gemeinde, Küsterin Regina Poillak seit 1995.

Am 14.5.1997 ist Richtfest für das neue Gemeindehaus neben der Thomas-Kirche, am 1. März 1998 wird das helle, freundliche Gebäude seiner Bestimmung übergeben.
Im August 2004 übernimmt die Kirchengemeinde die Trägerschaft für die Kita "Thomas-Kindergarten".

Pastoren in Neudorf-Platendorf
1945 - 1950 Otto Greuel
1951 - 1959 August-Robert Danne
1960 - 1972 Helmut Haensch
1973 - 1975 Werner Normann
1975 - 1977 Manfred Voigt
1978 - 1982 Peter Elster
1983 - 1986 Heinz Baumann
1987 - 1993 Friederike Springhorn
1994 - 1997 Dr. Cornelius Meisiek
1997 - 2006 Henning Schüttlöffel
2003 - 2015 Heinz-Dieter Freese
2015 - heute Sandra Schulz